Aus mit Klimahysterie
 
Ade Klimahysterie - Eisige Kälte kommt!
News Home

Hol dir die APP

Seite weiterempfehlen

Kommentar abgeben


Forscher haben ermittelt, dass ab dem Jahr 2020 die Sonnenstrahlung nachlässt und uns eine Mini-Eiszeit, "Grand-Minimum" genannt, bringt.

Davon sind jedenfalls Forscher der Northumbria University, die der NASA und auch die der renommierte Royal Astronomical Society überzeugt.



AusKlimahysterie

 

Herausgeber Dipl. Bw. Hans J. Busch Ein Kommentar von Dipl. Bw. Hans J. Busch
Herausgeber von LMfD News
am 19.12.2019

Das "Grand-Minimum" könnte dafür sorgen, dass es ab 2030 auf der Erde kälter wird und eine Mini-Eiszeit kommt. Davon jedenfalls sind Forscher der Northumbria University und auch die der renommierte „Royal Astronomical Society“ überzeugt. Hintergrund ist die regelmäßige Änderung der Sonnenaktivität.

 

Historisches

Die verringerte Sonnenfleckenaktivität wurde bereits zwischen den Jahren 1645 und 1715 vom Astronomen Edward Walter Maunder entdeckt und hat einen Zyklus von etwa 11 Jahren. Die Kleine Eiszeit ab 1645 war Auslöser vieler humanitärer Krisen. Es gab Hungersnöte und unsägliches Elend.

Dem Maunder-Minimum gingen das Wolfminimum um 1300 und das Spörerminimum im 15. Jahrhundert voraus. Es folgte das Daltonminimum zwischen 1790 und 1820, das das Ende der Kleinen Eiszeit markiert. Es gibt eindeutige Forschungsergebnisse, dass das Moderne Maximum zwischen 1950 und 2009 in ein neues Minimum übergeht. Diesed Grand Minimum wurde in einer 2019 veröffentlichten Studie für den Zeitraum von 2020 bis 2050 vorhergesagt

 

Prognose

In einer eindeutigen Warnung prognostiziert die NASA, dass die Sonne ab 2020 ein solares Minimum erreichen wird. Was passiert: Die Sonne wird weniger Wärme abgeben. Folge: Die Temperatur sinkt und führt zu einem anhaltenden Kälteeinbruch.

Wissenschaftlern zufolge ist die Sonne 2019 bisher 79 Tage ohne Sonnenflecken. Das bewirkt, dass die obere Atmosphäre der Erde Wärmeenergie verliert und die Temperaturen dadurch zurückgehen könnten.  Infolgedessen kann es sehr schnell sehr kalt werden.

 

Fazit

Demnach könnte die Sonnenaktivität ab 2020 um bis zu 60 % fallen. Die Forscher beziehen diese Erkenntnis aus einem neuen Modell des Sonnenzyklus. Diese Zyklen treten in einem Zeitraum von ungefähr elf Jahren auf. Nach Angaben der Forscher sind die Vorhersagen zu 97 % genau. Andere Forscher meinen, das alles sei nur marginal und hätte auf das Klima nur eine Auswirkung von 0,3 %.  Warten wir es ab. ....

 
Herzlichst ihr Dipl. Bw. Hans J. Busch
Herausgeber LMfD News

 

© Inspiriert durch einen Artikel in www.focus.de