.LMfD Logo
Corona: Die große Lüge !!

"... schon wieder Zunahme der Coronafälle ...", lautet täglich die Schlagzeile in den Medien. Aber was bedeutet das? Gar nichts, aber auch gar nichts. Denn die Zunahme ist vollkommen uninteressant. Es ist gesteuerte Panikmache mit der Angst der Menschen und systematische Verarschung ...

FAKT: Per heute gibt es in Deutschland genau 234.478 Infizierte. Davon sind 207.130 genesen und lediglich 9.332 gestorben. Dabei ist die Todesquote nicht eindeutig. Etwa die Hälfte davon wäre sowieso gestorben, weil sie "Vorerkrankungen" hatte.

ABER: in Deutschland sterben JÄHRLICH etwa 25.000 Menschen an der Grippe.



Coronalüge

 

Herausgeber Dipl. Bw. Hans J. Busch Ein Kommentar von Dipl. Bw. Hans J. Busch
Herausgeber von LMfD News
24.8.2020

Jährlich sterben 15.000 Menschen durch Krankenhauskeime, 9.000 durch Haushaltsunfälle und 25.000 durch die Grippe – ohne dass Panik ausgebrochen wäre.

Panikmache wie Schulschließungen, Maskenpflicht, Abstandhaltung und vieles mehr ist völlig falsch.

 

Vergleich:

Bevölkerung China:           1.393.000.000 - Tote: 4.634

Bevölkerung Deutschland:     83.020.000 - Tote: 9.332

 

Gefahr durch Grippe

An Grippeviren erkranken weltweit jedes Jahr zwischen 5 und 15% der Bevölkerung. Das sind rund 350 Millionen bis 1 Milliarde Menschen. Die WHO definiert die Auswirkungen so: Jährlich zwischen 3 und 5 Millionen gemeldete Influenza-Fälle entwickeln sich zu Komplikationen, die in etwa 10% der Fälle, das sind zwischen 250.000 und 500.000 Menschen, zum Tod führen.

 

Gefahr durch Corona

Das Coronavirus ist angesichts seiner scheinbar größeren Ansteckungsgefahr meistens nicht tödlich und es verbreitet sich absolut weniger als alle anderen bereits bekannten Grippe-Viren. Die vom Coronavirus betroffenen Todesfälle sind eher gering, verglichen mit der jährlichen Mortalität, die von einer normalen Grippe ausgehen kann.

Daher sind die angeordneten Sicherheitsmaßnahmen ungerechtfertigte Panikmache und eine kollektive Psychose. Die Verbreitung vom Coronavirus ist nicht besonders von der üblichen Verbreitung anderer Grippeviren zu unterscheiden.

 

Wer ist gefährdet

Besonders gefährdete Bevölkerungsgruppen sind Kinder unter 5 Jahren, ältere Menschen und Menschen mit chronischen Krankheiten. Besonders bei Erwachsene mit folgenden Vorerkrankungen: Bluthochdruck, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Chronische Atemwegserkrankungen, Krebs, Erkrankungen des Immunsystems.

 

Maskenpflicht sinnvoll

Die Ansteckungsgefahr beim Maskentragen ist dennoch da, da gerade bei einfachen Masken Aerosole nicht aus der Atemluft gefiltert werden können. An der frischen Luft ist eine Maske aber völlig überflüssig, sofern man das Abstandsgebot einhält. Der Irrwitz aber ist: Wenn man angehustet wird, landen die Tröpfchen nicht nur in der Nase, sondern auch in den Augen. Die Tränenkanäle spülen das Virus dann direkt an die Stelle im Nasen-Rachenraum, an der sich die Viren vervielfältigen. Mit einem Wort: Selbstverarschung.

 

Jetzt ist genug

Wir erleben eine verantwortungslose Ausbreitung der Verängstigung von Menschen, der schwer nachzuvollziehen ist. Jeden Tag kommen neue Horrormeldungen dazu, ohne dass diese angemessen sind. Der daraus resultierende wirtschaftliche und gesellschaftliche Gesamtschaden ist weitaus größer als der Schaden der Krankheit selbst.

 

Fazit

Die Angst vor dem Virus und seiner Ausbreitung ist weit überzogen. Das größte Problem bei der Coronakrise ist die Angst der Menschen, weil sie einer unbekannten Gefahr gegenüberstehen, die von skrupellosen Politikern und Medien noch befeuert wird.

Ich fordere daher Politiker und Medien auf, diese Panikmache zu unterlassen. Wenn sich am Ende eine ähnliche Situation wie in der Vergangenheit wie z.B. mit SARS (2002), Avian (2005) und Swine (2009) verbundenen „falschen Pandemien“ herausstellen sollte, muss sich jemand für den durch diese Panikmache verursachten Schaden verantworten. Hoffentlich !!

 
Herzlichst, ihr Dipl. Bw. Hans J. Busch

Herausgeber LMfD News

 

© Eigenartikel

 

Seite weiterempfehlen
empfehlen
Kommentar abgeben
kommentieren
Facebook
facebook

Drucken

Herausgeber

Hole APP
Seite wurde von Ihnen mal geladen